Eigendynamiken

Eine Eigendynamik stellt ein stabiles, dynamisches und ausgerichtetes System mit innerem Machtmoment dar.

 

Eigendynamiken können von unterschiedlicher Natur sein. Mir gefällt es, sie in fünf Schubladen gefangen zu nehmen:

 

Eigendynamik 1. Grades

Einfaches selbstverstärkendes System

 

Eigendynamik 2. Grades

Komplexes, äußere Parameter veränderndes, selbstverstärkendes System

 

Eigendynamik 3. Grades

Zur Selbstverstärkung bewusst Parameter veränderndes System

 

Eigendynamik 4. Grades

Zur Veränderung des Selbst bewusst Parameter veränderndes System

 

Eigendynamik 5. Grades

Eigendynamik, die das menschliche Verständnisvermögen übersteigt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.